23.04.2014, 20:30 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 01.03.2007, 19:13 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Hallo,

ich habe mir ein USB Keyboard zum Musikmachen gekauft (Evolution e-keys 37).

Habe das Gerät an USB rangehängt und das Licht leuchtet. Auch lsusb zeigt das Gerät an.

Was für Software benötige ich nun, um loslegen zu können? Weiß da Jemand Bescheid?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 01.03.2007, 20:54 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi,

das Gerät sollte als ALSA-Gerät zu finden sein; "aconnect -i" zeigt's Dir.
EDIT: Das folgende geht so nicht
Wenn Du dann noch timidity am laufen hast, sollte mit "timidity -addr xxx:y" was zu hören sein, xxx:y ist die Kanalnummer, die Dir aconnect verraten hat.
/EDIT

Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia


Zuletzt bearbeitet von horo am 05.03.2007, 08:09 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
kajakk
Titel: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 01.03.2007, 22:41 Uhr



Anmeldung: 16. Jun 2004
Beiträge: 215

stalin2000 hat folgendes geschrieben::


Was für Software benötige ich nun, um loslegen zu können? Weiß da Jemand Bescheid?



alsa sollte die evolution hardware richtig gut unterstuetzen. welche software fuer dich passt musst du rausfinden, aber:

deinem nick nach willst du industrial oder ebm machen, deshalb probier mal:

jack (audioserver), seq24 (der sequencer der dann am besten passt), zynaddsubfx (synth) und hydrogen (gute drummachine, brauchst vielleicht passende samples)

evt. ist der aktuelle kernel nicht optimal fuer audio, frag mal makke wenn die performance nicht so stimmt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 02.03.2007, 00:59 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Hallo Dank Euch für die Hilfe!

Ganz gut geraten; Industrial auch, ebenso aber auch Rock/Pop und intelligenten Hiphop sowie Hamburger Schule.... schwer einzuordnen vielleicht...

Wenn ich aconnect eingebe kommt:

putinfaschismus@putinfaschismus_mobil:~$ aconnect -i
client 0: 'System' [type=kernel]
0 'Timer '
1 'Announce '
client 14: 'Midi Through' [type=kernel]
0 'Midi Through Port-0'
client 20: 'MPU-401 UART' [type=kernel]
0 'MPU-401 UART MIDI'
client 24: 'USB MIDI keyboard' [type=kernel]
0 'USB MIDI keyboard MIDI 1'

Welche Nummer ist davon jene xxx:y ? Bei der Zahl 24 kommt nämlich nur folgendes:

putinfaschismus@putinfaschismus_mobil:~$ timidity -addr 24
/etc/timidity/freepats.cfg: No such file or directory
*** glibc detected *** free(): invalid pointer: 0x081724c0 ***
Abgebrochen


Gruß Christopher
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 02.03.2007, 11:06 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Zitat:

/etc/timidity/freepats.cfg: No such file or directory

Du bist schon auf dem richtigen Weg, 24 ist ok - timidity ist nur noch nicht richtig konfiguriert, es braucht noch die patches (die Samples der Geräte, die Du spielen willst). "apt-get install freepats" sollte da helfen.

Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 02.03.2007, 19:10 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
aconnect geht auf einmal wieder nicht....

aconnect -i
ALSA lib seq_hw.c:457:(snd_seq_hw_open) open /dev/snd/seq failed: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
can't open sequencer

Komisch.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 02.03.2007, 20:13 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

hallo

du mußt den alsa sound-sequenzer snd_seq starten, als root modprobe snd_seq (dann startet er für die session) oder in der /etc/modules den eintrag snd_seq zufügen, dann startet er peer default immer.
für aconnect gibts auch ein Gui apt-get install aconnectgui
damit kannst du die verbindung zwischen keybord und timidity recht einfach herstellen.
wenn du noch nen paar soundfonts für timidity suchst, kannst du hier ma gucken:
http://www.hammersound.net/index.html

gruß brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 02.03.2007, 22:13 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Vielen Dank für die Hilfe!

Aconnect geht jetzt:

freepats hab ich auch

Aconnectgui (=Alsa Sequencer) geht auch (Damit kann ich irgendwie mein Midi-Keyboard mit Sound fusion oder mit midi throug verbinden, weiß aber nicht, was das zu bedeuten hat)
___________________
aconnect -i
client 0: 'System' [type=kernel]
0 'Timer '
1 'Announce '
client 14: 'Midi Through' [type=kernel]
0 'Midi Through Port-0'
client 16: 'Sound Fusion CS46xx' [type=kernel]
0 'CS46XX '
client 24: 'USB MIDI keyboard' [type=kernel]
0 'USB MIDI keyboard MIDI 1'
____________________________

aber bei timidity mit der Adresse 24 läuft das nicht:

putinfaschismus@putinfaschismus_mobil:~$ timidity -addr 24
*** glibc detected *** free(): invalid pointer: 0x081724c0 ***
Abgebrochen
putinfaschismus@putinfaschismus_mobil:~$ timidity -addr 24
*** glibc detected *** free(): invalid pointer: 0x081724c0 ***
Abgebrochen

...?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 03.03.2007, 08:23 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

moin

ne, ich hab auch noch nie gehöhrt das man timidity so starten kann !
timidity versteht über 30 startparameter, aber adressen gehöhren nicht dazu !
versuch timidity mit folgendem befehl zu starten :
timidity -iA -B2,8 -Os &
wenn du freepats installiert hast sollte das reichen. die verbindung zum keyboard machst du mit aconnect :
aconnect 24:0 17:0 (wenn timidity den port 17:0 hat)
oder du installierst dir aconnectgui und machst die verbindung peer maus.
zu timidity : du kannst dir auch nen paar soundfonts runterladen und mein script aus dem script forum beutzen um timidity zu starten. die verbindung zum keyboard machst du dann mit aconnectgui.

gruß brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.03.2007, 08:54 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Ah super, das geht ja schon mal.

Welche von den Zahlen ist aber die Adreßzahl? :

putinfaschismus@putinfaschismus_mobil:~$ timidity -iA -B2,8 -Os &
[1] 4951
putinfaschismus@putinfaschismus_mobil:~$ Requested buffer size 2048, fragment size 1024
ALSA pcm 'default' set buffer size 2048, period size 1024 bytes
TiMidity starting in ALSA server mode
Opening sequencer port: 129:0 129:1 129:2 129:3


Bei Aconnect bin ich mir nicht sicher, welche Verknüpfungen ich setzten soll... So wie auf dem angehängten Bild?

Was mache ich, wenn die Verknüpfungen stehen? Reicht es dann, einfach Rosengarden oder lmms oder zynaddsubfx zu starten? Und kann ich dann einfach loslegen?

Gruß Christopher



aconnectgui.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  49.53 KB
 Angeschaut:  5606 mal

aconnectgui.png


 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
kajakk
Titel: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 03.03.2007, 09:52 Uhr



Anmeldung: 16. Jun 2004
Beiträge: 215

was ich vergessen hatte:

qjackctl ist ein frontend fuer jack audio-server. es hat mehrere zentrale funktionen.

connect (route) midi devices, connect audio ports, patchbay, jack control &monitoring etc.

das man das snd_seq module nachtraeglich einbinden muss hab ich auch erlebt, aber nur auf bestimmter hardware. weiss nicht woran das liegt, aber die loesung ist ja schon beschrieben worden
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 03.03.2007, 10:32 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

hallo

Zitat:

Welche von den Zahlen ist aber die Adreßzahl? :
Opening sequencer port: 129:0 129:1 129:2 129:3


das sind die adressen von timidity, du kannst alle 4 verwenden, aber 1ne reicht völlig.


Zitat:

Bei Aconnect bin ich mir nicht sicher, welche Verknüpfungen ich setzten soll... So wie auf dem angehängten Bild?

ja, so sieht das gut aus. allerdings ist timidity 2 mal gestartet, am besten du beendest timidity mit killall timidity und startest es neu (1 mal).

Zitat:

Was mache ich, wenn die Verknüpfungen stehen? Reicht es dann, einfach Rosengarden oder lmms oder zynaddsubfx zu starten? Und kann ich dann einfach loslegen?

wenn du nen bichen spielen willst kannst du so losslegen (live session), wenn du aufnehmen willst nimmst du ardur oder audacity. Rosegarden is nur für Midi-input geeignet, das heißt zwischen Keyboard und TiMidity++. Wenn du zynaddsubfx verwendest brauchst du timidity nicht, zynaddsubfx ist selbst ein Softwaresynteziser, wie fluidsynth, amsynth, . . . .
da gibts ne ganze menge guter synths. alle synths tauchen mit ihren ports in aconnectgui auf, sobalt du sie gestartet hast, und können dann mit dem keyboard verbunden werden.

Zitat:

das man das snd_seq module nachtraeglich einbinden muss hab ich auch erlebt, aber nur auf bestimmter hardware. weiss nicht woran das liegt, aber die loesung ist ja schon beschrieben worden

wenn die soundkarte einen Hardwaresynthesizer besitzt, wird snd_seq in der regel von alsa direkt mitgeladen, sonst muß man ihn peer hand laden.

gruß brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 03.03.2007, 19:07 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
brummer hat folgendes geschrieben::
...
ne, ich hab auch noch nie gehöhrt das man timidity so starten kann !
timidity versteht über 30 startparameter, aber adressen gehöhren nicht dazu !
...

sorry, war mein Fehler. Ich hab das mit "vkeybd -addr xxx" verwechselt, wenn man ein virtuelles Keyboard an timidity koppeln will. Schön, daß es jetzt geht.

Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 04.03.2007, 14:20 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Super, ich höre ein geräusch und kann spielen!

Am liebsten hätte ich daß, was ich höre auch als Midi - nicht nur als Wav. datei. Geht das mit zynaddsubfx, oder mit Rosengarden?
Wie binde ich die soundfonts ein und in welche programmen?

mit diesem Script für die Soundfonts bekam ich folgende Fehlermeldung:

mmm, can not find timiditysu in your home directory ...exit


Mir scheint zudem der jack-audio server zu fehlen, und über apt-get konnte ich ihn nicht installieren. Auf dem FTP server von Debian fehlt das ding, bzw. der Link ist defekt...

Benötige ich den Jack audio server überhaupt, wenn ich midi erzeugen möchte?jac
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
kajakk
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 04.03.2007, 16:02 Uhr



Anmeldung: 16. Jun 2004
Beiträge: 215

stalin2000 hat folgendes geschrieben::


Benötige ich den Jack audio server überhaupt, wenn ich midi erzeugen möchte?jac


nicht zwingend fuer midi. Jack ist allerdings der "Standard" vieler Linux-Audio Anwendungen bzgl. AudioMultiplex.

Sieht mit aus als machst Du es dir vieleicht komplizierter als es ist um loszulegen. Habs mit aktueller Konfig nicht probiert, und auch keine Zeit fuer, aber versuch mal QJackCtrl zum laufen zu bringen.

soundscout aus dem irc hat ne addlist bereit, die dir saemtliche audiosachen installiert. probier das mal zuerst.

kajakk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 04.03.2007, 21:44 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

hallo stalin2 000
du mußt den ordenr SF2find in dein home entpacken und starten tust du mit sf2find, nicht mit timiditysudo.sh .
starte sf2find als user und dann kannst du eine liste der soundfonds erstellen und in timidity laden und timidity starten.
ein doppelklick auf die datei sf2find sollte es tun.
ich denke mit jackd/qjackctl solltest du warten bis du dich ein bischen in die materie eingefunden hast. zunächst brauchst du den erstma noch nicht. Midi-aufnahmen kannst du auch mit muse machen. ein weiterer softwaresynthy für soundfonds ist fluidsynth/qsynth der auch sehr gei* is.

gruß brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Re: RE: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 05.03.2007, 19:49 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Ok, Soundfonts habe ich nun und kann die bei sf2find iiin Timidity auswählen. Allerdings ändert sich das Gersäusch des Keyboards damit nicht, sondern es bleibt beim Standard-Klaviergeräusch.
Auch Muse benötigt den Jack Audio Server, welchen ich irgendwie nicht installiert kriegte...

Ich habe also zwei Fragen: Wie bekomme ich die Soundfonts zum Laufen (die ja schon in der Liste vorliegen). Und kann ich auch ohne Jack das Gespielte in Midi-Form bekommen..... ?

Ach ja, und danke noch mal für die tolle Hilfe!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Re: RE: Re: RE: Re: USB Midi Keyboard anschließen  BeitragVerfasst am: 08.03.2007, 19:21 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

hallo
zu den soundfonts : du könntest dir virtual keyboard installieren, apt-get install vkeybd , dann erhälst du noch nen paar optionen mit sf2find. unter anderem wird dann beim start von timidity ne instrumentenliste der geladenen instrumente angezigt. die instrumente im soundfont liegen auf verschiedenen kanälen (1-256) und bänken (0-128). eigentlich sollte an deinem keyboard nen regler/schalter oder so was sein, mit dem du einen Kanal und eine Bank auswählen kannst.
timidity verwendet zunächst immer das erste instrument in der bank 0. die meisten soundfonts haben diesen platz mit einem klavier belegt. vieleicht hörst du deswegen immer nur klavier. sollte es keinen channel-cooser an deinem keyboard geben (ich weiß garnich obs keyboards ohne gibt ?) kannst du immer noch mit timidity-config nen masterchannel auswählen um nen anderse instrument zu höhren, (bei freepats liegt zumbeispiel die sitar auf bank 0 / channel 104 )

das du jackd nicht über apt-get installieren kannst, is mir unbegreiflich.
? apt-get install jackd qjackctl ?

für midiaufnahmen (im profesionellen bereich) fällt mir nur noch wired ein, aber das gibts nur als quellcode zum selbercompilieren.

http://sourceforge.net/projects/wired/

wired verwendet audioport oder alsa und kann ladspa-plugins (efekkte filter equlizer und soweiter ) verwenden. is recht genial, aber auch nur in english zu ham.

brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Super  BeitragVerfasst am: 11.03.2007, 22:51 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Klasse, ich habe das jetzt hinbekommen mit den anderen Soundfonts mittels Virtual Keyboard und der Auswahl von Freepats unter SF-Find. Und das ganz ohne Umschalter auf meinem billig Keyboard Smilie

aconnectgui sieht jetzt etwas wirr aus, wenn ich rosengarden noch starte.
(woher weiß ich bei Rosengarden, welchem Midi-Software Device der aktuelle Soundfont entspricht?)
Audiacity hat irgendwie noch nichts aufgenommen. Da bin ich mir nicht sicher, welches "recording device" ich einstellen soll. Alsa sound fusion .... und OSS/dev/dsp hat nicht funktioniert.

Na ja, auf jeden Fall kann ich jetzt schon so schöne e-orgeln spielen. Herrlich!



virtualkeyboard.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  28.7 KB
 Angeschaut:  5396 mal

virtualkeyboard.png



aconnectgui1.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  62.84 KB
 Angeschaut:  5397 mal

aconnectgui1.png


 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Super  BeitragVerfasst am: 12.03.2007, 10:11 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

moin
ja schön das es klappt Sehr glücklich wundert mich aber das timidity schon wieder 2 mal läuft ? eigentlich sollte timidity nur eine instanz öffnen.
nun ja, (hab gestern ne neue version von sf2find ins forum gestellt)
im zusammenspriel mit rosegarden sollte der aufbau (das is wie kabelstecken im studio) nen wenig anders aussehn.
dein keyboard ist der input für rosegarden, rosegarden zeichnet den input auf und gibt ihn als output an timidity weiter. timidity wandelt die midisingnale in wave um (anhand der soundsamples der soundfonts oder freepats) und gibt sie als output in den audioausgang. hier könnte z.b. audacity den ton aufzeichnen.
das ist auch der punkt wo langsam jackd ins spiel kommt. jackd connect ist sehr viel übersichtlicher wie der alsasequencer, UND verwaltet auch die audioports. was meinst du wie das aussieht wenn du noch nen paar effektplugins und filter dazuschaltest Mr. Green
wenn du den timidity audioport mit audacity verbindest, kanst du wave aufnehmen.
oder du wählst in rosegarden dein keyboard als input device, timidity als General Midi Device, stellst eine spur auf record , und kannst mit rosegarden aufnehmen. nach der aufnahme kannst du die notation bearbeiten, ein anderes instrument wählen, oder wat du willst.
bist du mit der bearbeitung zufrieden kannst du die wave aufnahme mit audacity machen, oder die mididatei exportieren.

viel spass brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Super  BeitragVerfasst am: 18.03.2007, 17:47 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Ach super, ich glaube, langsam habe ich das System verstanden!!

Jackd ist aber nicht graphisch, oder?

Gruß Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Super  BeitragVerfasst am: 18.03.2007, 18:13 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

ne, jackd nich, aber qjackctl ist ein grafisches frontend für jackd. hier siehst du qjackctl/connect. wie du siehst gestalltet sich das schon etwas übersichtlicher wie der alsasequencer selber, baut aber eben auf diesem auf. Sehr glücklich



Bildschirmfoto.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  154.11 KB
 Angeschaut:  5277 mal

Bildschirmfoto.png


 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Super  BeitragVerfasst am: 24.03.2007, 15:03 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Super, jackd läuft auch!

nur zur Einfachheit... kannst Du mir noch sagen, wie ich folgende Befehle in ein Script schreibe, so daß ich sie nicht einzeln ausführen muß?:

timidity -iA -B2,8 -Os &

aconnect -i

vkeybd

[10 Sekunden warten, da aconnectgui noch nicht sofort startet, nachdem man aconnect -i eingegeben hat]

Aconnectgui

__________
Ach ja, und kann man was gegen das Knacksen zwischen Tönen tun?


Gruß Christopher
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
brummer
Titel: RE: Super  BeitragVerfasst am: 24.03.2007, 16:54 Uhr



Anmeldung: 11. Jul 2006
Beiträge: 117

ja super
dein script würde dann so aussehen:
Code:

#!/bin/bash

timidity -iA -B2,8 -Os &
aconnect -i
vkeybd &
sleep 5   
aconnectgui &



jup, das is tatsächlich alles Lachen

Zitat:

Ach ja, und kann man was gegen das Knacksen zwischen Tönen tun?


es gibt da verschiedene ursachen, schlecht abgemischter Soundfont, schlecht abgestimmte Frequenzen zwischen Synthy und server, X selber....
freepats sind ausgelegt zur Midi-file wiedergabe, sie neigen zum knacksen bei zu schnellem spiel. das ist der grund warum ich auf die soundfonts hingewiesen habe.
beim zusammenspiel mit jackd ist der abgleich der frequenzen (Samplerate/Buffersize) enorm wichtig! wenn jackd dir xruns anzeigt, liegt es an einer schlechten abstimmung.
der X-server (der bildschirm) hat eine höhere priorität als deine audio/midi programme, und kann die berarbeitung der singnale behindern. hier hilft ein realtime-kernel, aber das is ne andere geschichte. Cool
oder timidity als rootserver betreiben, dafür ist das timiditysudo.sh gedacht, du kannst dir ja mal timiditysudo.help durchlesen, da steht drin wie du das machen kannst, und auch wie du dann das timiditysu script benutzen kannst.
dein script von oben würde dann so aussehen, wenn du sf2find nicht benutzen magst.
Code:

#!/bin/bash

sudo timiditysu -start -iA -B2,8 -Os &
aconnect -i
vkeybd &
sleep 5   
aconnectgui &

zum beenden von timidity dann : sudo timiditysu -stop
übrigens kannst du auch einen soundfont mit der option -x laden
das sieht dann so aus.
Code:

timidity -iA -B2,8 -x/pfad/zum/soundfont/name -Os  &
# oder so
sudo timiditysu -start -iA -B2,8 -x/pfad/zum/soundfont/name -Os &

soundfonts selber machen kannst du mit swami,
apt-get install swami

gruß brummer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: RE: Super  BeitragVerfasst am: 03.04.2007, 00:19 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Danke, hat alles gepklappt!

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.